Sie sind hier: Startseite » Wie studieren? » Fernstudium

Fernstudium Pflegemanagement
Übersicht zur Studienform

Grundlegendende Struktur des Fernstudiums

Für alle Interessenten, die in Deutschland einen akademischen Abschluss erwerben möchten, bietet sich vor allem ein Besuch an einer deutschen Fachhochschule oder Universität an. Eine weitere und immer beliebter werdende Option ist jedoch auch das Fernstudium. Im Gegensatz zu einem Präsenz-Studium punktet das Fernstudium durch die stetige Flexibilität. Studierende eines Fernstudienganges können zu jeder Zeit und an jedem Ort ihr Studium fortsetzen, ohne dabei einen Vorlesungssaal zu betreten.

Derzeit existieren bundesweit drei verschiedene Arten des Fernstudiums: das Vollzeit-Fernstudium, das Teilzeit-Fernstudium und das Fernstudium mit vereinzelten Präsenzphasen. Während bei dem Vollzeitstudium ausschließlich außerhalb der Hochschule studiert wird, werden bei einem Teilzeit-Fernstudium zwar Lehrinhalte auch in den eigenen vier Wänden vermittelt, dennoch werden hier die Prüfungen und Arbeiten direkt an einer Hochschule absolviert. Das Vollzeitstudium bedient sich hierbei häufig dem E-Learning und wird daher auch oft als Online-Studium bezeichnet. Mit Hilfe von Internet und Computer erhalten die Teilnehmenden einen Zugang zu verschiedenen Video-Streams von Vorlesungen oder auch Seminaren.

Das Fernstudium mit vereinzelten Praxisphasen beinhaltet gleiche Charakteristika wie auch das Teilzeitstudium. Zusätzlich zu den Prüfungen müssen alle Teilnehmer jedoch auch zu Präsenzveranstaltungen an einer deutschen Hochschule erscheinen. Die in Form von Wochenendseminaren angebotenen Präsenzveranstaltungen finden je nachdem, welcher Anbieter gewählt wurde, in ganz Deutschland an verschiedenen Orten statt. Für Berufstätige oder auch Alleinerziehende besteht zudem auch die Möglichkeit, verschiedene Veranstaltung abends an Werktagen zu belegen.
Übermittelt werden die Lerninhalte mit Lernheften. Hierbei thematisiert jeweils ein Lernheft einen Themenbereich. Abgerundet wird die Vermittlung der Lehrinhalte durch den Online-Campus. Hier haben alle Teilnehmenden die Chance, sich mit anderen Studierenden oder auch Dozenten über ausgewählte Themen und Probleme zu unterhalten.

>> Wo studieren | Was studieren | Wie studieren | Infos anfordern <<

Völlige Flexibilität bei Zeit und Ort

© Rudie – Fotolia.com

Gegenüber eines normalen Studiums erweist sich das Fernstudium als besonders flexibel. Dies betrifft sowohl die zeitliche als auch räumliche Dimension, denn das Fernstudium verlangt keine Anwesenheitspflicht und gibt auch kein Lerntempo vor. Ganz im Gegenteil – bei einem Fernstudium haben Sie die Möglichkeit, Dauer und Ort selbst zu bestimmen. So können Sie in den häufigsten Fällen Ihr Fernstudium sowohl verlängern als auch verkürzen. Dank der Lernhefte und des Online-Campus können Sie zudem an jedem Ort und zu jeder Zeit Ihr persönliches Studium fortsetzen. Diese Komponente wirkt sich jedoch nicht nur positiv auf selbstbestimmte Studierende aus, sondern auch auf Alleinerziehende oder Berufstätige. Darüber hinaus ermöglichen Fernstudiengänge Zugänge zu Studienformaten, zu denen Bewerber der Zugang aufgrund von zu hohen Zulassungsbedingungen oftmals verwehrt ist. Bei einem Fernstudium kommt es in erster Linie auf Ihre Motivation und Ihre Vorkenntnisse an. Oftmals wird eine langjährige Berufserfahrung dem Abitur gleichgesetzt.

Während bei einem normalen Studium Seminarmaterialien selbst verfasst oder organisiert werden müssen, bekommen Sie bei einem Fernstudium alle nötigen Unterlagen nach Hause geschickt. Somit wird nicht nur Zeit gespart, sondern auch geläufige Fehler, die durch Abschriften schnell entstehen, vermieden. Letztendlich bietet der Abschluss des Fernstudiums zudem durch das breit gefächerte Angebot eine anerkannte und geschätzte Zusatzqualifikation bei Arbeitgebern. 

Nachteile eines Fernstudiums

© Rudie – Fotolia.com

Im Gegensatz zu einem normalen Studium an einer Hochschule ist ein Fernstudium sehr kostenintensiv. Neben den monatlichen Gebühren ergeben sich zudem während des Studiums weitere Kosten, wie beispielsweise Fahrtkosten, Studienmaterialien oder auch Prüfungsgebühren. Daher sollten vorab alle Kostenfragen mit dem Anbieter geklärt werden. 
Ein weiterer Nachteil ist der Zeitfaktor. Zwar ist dieser flexibel einteilbar, was einen besonderen Vorteil des Fernstudiums ausmacht, dennoch kann diese Flexibilität auch zu Einschränkungen anderer Lebensbereiche führen oder das Studium auch unnötig verlängern. Sofern jedoch ein hohes Maß an Selbstdisziplin vorhanden ist, kann auch dieser Nachteil zu einem positiven Vorteil umgewandelt werden. Durch das Fernstudium bleibt den Teilnehmenden darüber hinaus das gewöhnliche Studentenleben vorenthalten. Zwar verfügen fast alle Fernschulen über einen Online-Campus, dennoch kann dieser keine sozialen realen Kontakte wie beispielsweise in der Universität repräsentieren. 

Worauf sollte man bei einem Fernstudium achten?

© Rudie – Fotolia.com

Bei der Wahl der passenden Fernschule sollte man neben den ausführlichen Beschreibungen des gewünschten Fachbereichs auf die versteckten Kosten achten. Darüber hinaus sollte die zukünftige Fernschule einen Standort in Ihrer Nähe haben, sodass die Fahrtkosten für Präsenz- oder auch Prüfungsveranstaltungen nicht zu hoch ausfallen. Den Berufstätigen und Alleinerziehenden wird zudem empfohlen, bereits vorab die Möglichkeiten für eine Verlängerung des Studiums zu beachten. Sofern alle Bedingungen zu ihrer Zufriedenheit erfüllt wurden, kann das Fernstudium für Sie beginnen. 

Infos auf Pflegemanagement-Studieren:

Fernstudiengänge: Bachelor Fernstudium Pflegemanagement

Fernhochschulen mit Studiengängen im FB Pflegemanament:

- APOLLON Hochschule

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren